Presseinformationen

  • Interaktiver Spieltisch, Demenzball oder Videobrille – das Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg setzt vermehrt auf die Zusammenarbeit mit innovativen Start-up-Unternehmen. Vor allem im Themenbereich rund um Connected Healthcare, einem Schwerpunkt der inHaus-Forschungsaktivitäten, sind bereits einige interessante und erfolgreiche Kooperationen zustande gekommen. Besonders niederländische Start-ups sorgen für neue Impulse.

    mehr Info
  • Beim ersten »Techstars Startup Weekend Duisburg – Quellen-Reiter gesucht!« kamen im Fraunhofer-inHaus-Zentrum 30 internationale Nachwuchstalente mit innovativen Ideen zusammen. Auf ihren ersten Schritten zu einem eigenen Unternehmen begeisterten sie die Jury mit ausgefeilten Geschäftsideen und Teamgeist. Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer-inHaus-Zentrum kooperiert zukünftig mit der Sonepar Deutschland GmbH – seit dem 1. Januar 2019 ist der führende Elektro-großhändler als Partner im inHaus aktiv. Eine besondere Rolle kommt Sonepar dabei im Bereich Smart Home zu.

    mehr Info
  • Die individuellen Bedürfnisse von Patientinnen in den Vordergrund stellen, gemeinsam konkrete Lösungsansätze erarbeiten und dabei das Potenzial von bestehenden Fraunhofer-Technologien nutzen – das war das Ziel des Hackathons »hacking female health« in Berlin. Daran teilgenommen hat auch Romina Möllmann, Doktorandin am Fraunhofer-inHaus-Zentrum – und das mit Erfolg.

    mehr Info
  • Tag der offenen Tür im inHaus-Zentrum

    Presseinformation / 2.11.2018

    »Aus der Praxis – den Klinikalltag durch Digitalisierung wirksam entlasten«, lautete das Motto der Tage der offenen Tür im Fraunhofer-inHaus-Zentrum. In einem völlig neuen Format wurden am 17. Und 18. Oktober 2018 die einzigartigen Living Labs des inHaus zur Besichtigung geöffnet und Fachvorträge angeboten. Außerdem kamen Partner, Anwender, Hersteller, Fachingenieure und Entwickler zum Austausch zusammen.

    mehr Info
  • »Digiclash« im Fraunhofer-inHaus-Zentrum

    Presseinformation / 5.9.2018

    Ein Kühlschrank, der automatisch Essen bestellt, ein Spiegel, der das Wetter vorhersagt, oder eine App, mit der sich die Haustüre bequem von der Couch aus öffnen lässt – das sind nur ein paar der Dinge im Duisburger Fraunhofer-inHaus-Zentrum, an die sich vier Senioren erst einmal gewöhnen mussten. Mit ihnen drehte das ZDF an insgesamt acht Tagen in dem Living Lab – jetzt gibt es das spannende Experiment im TV zu sehen.

    mehr Info
  • Start-up für eine erfolgreiche Zusammenarbeit

    Pressemitteilung / 30.7.2018

    Leuchten, sprechen, vibrieren – all das und noch viel mehr kann der interaktive Therapieball »ichó« des Duisburger Startups ichó systems – und hilft damit demenzerkrankten Menschen. Jetzt ist das junge Unternehmen der erste Startup-Partner des Fraunhofer-inHaus-Zentrums in Duisburg. Die Kooperation ist ein Gewinn für alle Beteiligten.

    mehr Info
  • Versorgungsqualität steigern, Klinikpersonal entlasten und Fördergelder effizienter nutzen – diese gemeinsamen Ziele haben sich das Helios Universitätsklinikum Wuppertal und das Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg gesetzt. Im Realraum Innovations Labor forschen beide zukünftig zusammen an Lösungen für eine bessere medizinische Versorgung. Gleichzeitig unterstützen sie dabei das Zusammenwirken von Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft sowie kleine und mittelständische Unternehmen. Das Projekt soll aber nur einen Startpunkt für weitere gemeinsame Aktivitäten sein – und auch weitere Partner können beim Realraum Innovations Labor mitwirken.

    mehr Info
  • „Das inHaus-Zentrum soll ein Ort des offenen Ideen-Austauschs werden und praxisnahe Innovationen vorantreiben“, das wünscht sich Wolfgang Gröting. Seit dem 1. Oktober 2017 leitet er das Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg und freut sich ganz besonders über die Zusammenarbeit mit motivierten und kreativen Wissenschaftlern. Deren riesiges Know-how berge ein enormes Potenzial für Innovationen, ist sich Gröting sicher.

    mehr Info