Wohnen

© Foto Fraunhofer-inHaus-Zentrum/krischerfotografie
© Foto Fraunhofer-inHaus-Zentrum/krischerfotografie
© Foto Axel Jusseit: ©meramo/Axel Jusseit

Im inHaus-Geschäftsfeld Wohnen erforschen, entwickeln, testen und demonstrieren Hersteller, Dienstleister und Nutzer mit Fraunhofer-Instituten gemeinsam neuartige Systemlösungen durch Integration von Produkt-komponenten aller Art im Wohnumfeld. Beispiele sind Energiespar-Lösungen und Assistenzsysteme für die Selbsständigkeit ältere Bewohner. Für die inHaus-Partnerfirmen ergeben sich hierdurch neue Marktchancen und wertvolle Erkenntnisse für ihre Zukunftskonzepte. Ein Wohnlabor und eine Technik-Werkstatt im inHaus1-Gebäude bilden die Basis für die Aktivitäten.

Modern und komfortabel, energiesparend und und leicht bedienbar – die Ansprüche, die wir an unsere Wohnumgebung stellen, sind vielfältig und verändern sich ständig. Um herauszufinden, welche Anforderungen zukünftige Wohnkonzepte erfüllen sollten, bietet das inHaus-Zentrum ein professionelles Umfeld zur Entwicklung neuer Technologie-, System- und Anwendungslösungen.

Neue Nutzeffekte entstehen z.B. durch die datentechnische Integration von Komponenten. Die Bedienung wird hierdurch einfach und intuitiv. So lässt sich z.B. über ein mobiles Touchpanel oder ein iPhone Einfluss auf alle wichtigen Funktionen des Hauses nehmen. Auch komplexere Szenarien, z.B. zentrale Sicherheitsfunktionen lassen sich so einfach kontrollieren.

Der Energieverbrauch wird zum Teil vom Bewohner beeinflusst. Darum wird neben einem Energiemonitoring das Verhalten des Bewohners in das Energiemanagement einbezogen. Ziel ist es, einen hohen Komfort bei minimalem Energieeinsatz zu realisieren. Durch die Integration adaptieren sich diese Systeme in Zukunft noch effizienter an das Verhalten und die Wünsche des Bewohners.

Ziel des inHaus-Teams ist es auch, Lösungen zu entwickeln, die auf der Vernetzung von Gebäuden untereinander basieren. In solchen smarten Siedlungen können Regelstrategien beim Energieverbrauch abgestimmt (smart grids), neue Formen der Betreuung von älteren Personen entwickelt und Lösungen für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf realisiert werden (Service Wohnen).

Für die inHaus-Partner aus der Wirtschaft (z.B. Planer, Hersteller, Dienstleister, Versorger) ergeben sich neue Chancen durch die Kommunikation und Vermarktung eines neuartigen Angebots für private oder professionelle Endanwender. Zur Sicherung des Markterfolgs der Laborlösungen arbeitet das inHaus-Geschäftsfeld Wohnen beratend in vielen Pilotprojekten in der Praxis.