Intelligente Raum- und Gebäudesysteme

Fraunhofer-inHaus-Zentrum

Praxisnah forschen, entwickeln, testen

Das Fraunhofer-inHaus-Zentrum

Das Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg ist eine europaweit einzigartige Innovationswerkstatt anwendungsorientierter und marktnaher Forschung für intelligente Raum- und Gebäudesysteme.

Die Akteure

Gemeinsam gute Ideen erfolgreich machen - so verstehen wir Innovation. Im Fraunhofer-inHaus-Zentrum bündelt die Fraunhofer-Gesellschaft die Potenziale von z.Z. sieben Fraunhofer-Instituten und zahlreichen Wirtschaftspartnern, um neue Lösungen für Räume und Gebäude partnerschaftlich zu entwickeln, zu testen, zu demonstrieren und in den Markt zu bringen.

mehr...

Deutsch-niederländischer Wissensaustausch

Am 25.06.2014 in der Zeit von 13:00 - 17:30 Uhr fand im Fraunhofer-inHaus-Zentrum ein Wissensaustausch über die Zukunft des Energiemanagements und über die Technologie im Gesundheitswesen statt.

Neben einer Präsentation konnte insbesondere eine Führung durch die Labore, unter der Leitung von Experten des Fraunhofer Instituts sowie niederländischer Branchenverbände einen Einblick in die technologische Zukunft intelligenter Räume und Gebäude bieten.

Das Büro der Zukunft - Laboreröffnung im Fraunhofer-inHaus-Zentrum

In Zusammenarbeit mit Partnern aus der Industrie und Wirtschaft erforschen, entwickeln und demonstrieren sieben Fraunhofer-Institute im Rahmen des »inRaum-Systemprojektes« intelligente und integrierte Systemlösungen für das Anwendungsfeld Büro. Das dabei neu entstandene »Living-Lab« wurde am Montag, 16. Juni 2014 im Fraunhofer-inHaus-Zentrum in Duisburg auf rund 80 Quadratmetern feierlich eröffnet.

Das Büro der Zukunft zeigt die teilweise noch prototypischen Umsetzungen folgender Ziele des Projektes: Steigerung der Produktivität, Verbesserung der verschiedenen Workflows, Optimierung des Wohlbefindens und Senkung der Betriebskosten. »Die von den sieben Instituten entwickelten Demonstratoren zeigen innovative und nachhaltige Lösungen für diese Ziele« erläutert Hans-Jürgen Schliepkorte, Gesamtprojektleiter am Fraunhofer IMS.

Weitere Informationen zur Eröffnung des Arbeitsplatzes von morgen finden Sie hier.

 

Journalisten zu Gast im inHaus

Im Rahmen der, von der EnergieAgentur.NRW organisierten Jornalistenreise am 16.06.2014, besuchten rund 20 Journalisten das Fraunhofer-inHaus-Zentrum um sich einen Überblick über die neusten Innovationen zu verschaffen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Leiter des Fraunhofer-inHaus-Zentrums Volkmar Keuter, sowie einer Vorstellung des inHauses, wurden die Labore anhand einer Führung präsentiert.

Besonderer Schwerpunkt hierbei lag auf dem, an diesem Tag neu eröffneten >>Büro der Zukunft<<, sowie dem Labor >>Hospital Engineering<<.

IHK NRW meets Fraunhofer 2014

Auch in diesem Jahr laden die IHK NRW und die Fraunhofer-Gesellschaft zu einer gemeinsamen Veranstaltung ein. Der Informationsabend zum Thema Energiewende: Lösungen aus Industrie und Forschung zielt darauf ab, den Unternehmen der Region die Möglichkeiten der anwendungsnahen Forschung mit Fraunhofer aufzuzeigen. Verschiedene Vorträge rund um nachhaltige Energieversorgung erlauben einen Einblick in aktuelle und zukünftige Entwicklungen. Unter anderem berichten Hans-Jürgen Schliepkorte, Leiter der Arbeitsgruppe Gebäudesysteme im Fraunhofer-inHaus-Zentrum, und Georg Meyer von der Klimagriff GmbH über die kooperative Entwicklung eines intelligenten Heiz- und Lüftungssystems.

Die reguläre Anmeldephase für das Event, das am kommenden Donnerstag, 20.03.2014 bei Fraunhofer UMSICHT in Oberhausen stattfinden wird, ist bereits beendet. Anmeldungen nach telefonischer Rücksprache sind unter Umständen noch möglich. Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie im Bereich Veranstaltungen.

Besuch aus Gaziantep im Fraunhofer-inHaus-Zentrum

Im Rahmen ihres fünftägigen Aufenthalts besuchte eine Delegation aus Duisburgs türkischer Partnerstadt Gaziantep auch das Fraunhofer-inHaus-Zentrum.

Mit großem Interesse verfolgten die knapp 30 Teilnehmer der türkischen Delegation die Führung durch das Hospital Engineering des Fraunhofer-inHaus-Zentrums.
Nach Begrüßungsworten durch Institutsleiter Anton Grabmaier übernahmen inHaus-Leiter Volkmar Keuter und Levent Gözüyasli die Führung durch das Krankenhaus der Zukunft. Unter den Teilnehmern der Delegation, die sich aus Personen der unterschiedlichsten Branchen zusammensetzen, war auch Prof. Dr. M. Yavuz Coşkun, Rektor der Universität Gaziantep, der den Besuch als „sehr interessant und bereichernd“ zusammenfasste und auf die Relevanz einer guten Kooperation zwischen Duisburg und Gaziantep gerade im Bereich Forschung und Entwicklung hinwies.     

»Hospital Engineering Labor«

Am 18. Juli 2013 startete das »Hospital Engineering Labor«. Vier Fraunhofer-Institute entwickeln und testen hier gemeinsam mit über 60 Partnerunternehmen ihre Vision vom Krankenhaus der Zukunft. Auf rund 350 Quadratmetern bietet das Labor eine moderne Entwicklungs- und Testumgebung mit Operationssaal, Patienten-, Schwestern- und Arztzimmer, Rehabereich mit Trainingsgeräten sowie Lager- und Funktionsräumen.

mehr...

Social Bookmarks